Startseite

  • Vulkan Villarrica © Eva Schill

    Geowissenschaftliche Untersuchungen zur Wärmegewinnung

    Chile besitzt die größten geothermischen Ressourcen weltweit, inklusive einer großen Zahl aktiver Vulkane. Theoretisch könnte aus den bekannten Lagerstätten nahezu die gesamte elektrischen Leistung des Landes bereitgestellt werden. Das vom  BMBF geförderte MultiGeoEx-Projekt untersuchte Nutzungsoptionen in der südchilenischen Vulkanzone. > mehr

  • Zuckerrohrverarbeitung in Südafrika @ Shiyin Müller, SRMI

    Sanfte Hautpflege durch Zuckerrohrabfälle

    Die europäische Kosmetikindustrie hat ein steigendes Interesse an Grundstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen. Einer davon ist Levulinsäure. Südafrika sucht nach einer besseren Wertschöpfung für seine Zuckerrohrindustrie. In einem vom BMBF geförderten Kooperationsprojekt wurde ein Verfahren entwickelt, in dem aus Zuckerrohrabfällen mithilfe einer schonenden Katalyse Levulinsäure hergestellt wird. > mehr

  • Multiaxiale Hexapod-Prüfanlage an der TU Hamburg-Harburg © Jan Oltmann

    Deutsch-singapurische Zusammenarbeit bei Verbundwerkstoffen

    Faserverbundwerkstoffe sind vielseitig einsetzbar. Ein Team von Partnern aus Deutschland und Singapur untersuchte in diesem vom BMBF geförderten Projekt die Belastbastbarkeit von Faserkunststoffverbunden (FKV) für den Innenausbau von Flugzeugkabinen und für die Erdölförderung aus der Tiefsee. > mehr

  • Nachwuchswissenschaftlerin im Labor | © Zebo Kudratova

    Molekulare Diagnostik und Epidemiologie der Leishmaniose

    Die Leishmaniose ist eine der sechs bedeutendsten tropischen Krankheiten: Sie wird von einzelligen Parasiten ausgelöst, die von Sandmücken auf den Menschen übertragen werden und die verschiedene Tiere als Reservoire nutzen. Ein vom BMBF gefördertes Projekt untersuchte den ernstzunehmenden Anstieg der Leishmaniose-Fälle in Armenien und Usbekistan. > mehr

Weiterführende Artikel

Aus dem Themenbereich :

Gruppenfoto der Teilnehmer/innen

Teilnehmer/innen © Carolin Lange / DLR

„Innovation und Digitalisierung“ – 3. Deutsch-Chinesischer Politikdialog

Unter dem Themenschwerpunkt „Innovation und Digitalisierung“ fand vom 17. bis 18. Juni der dritte Politikdialog der Deutsch Chinesischen Plattform Innovation in Berlin statt. Neben den deutschen und chinesischen Expertengruppen der Plattform nahmen Vertreter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie Repräsentanten der chinesischen Botschaft in Berlin teil. 


> mehr: „Innovation und Digitalisierung“ – 3. Deutsch-Chinesischer Politikdialog .

Aus dem Themenbereich :

Haende ziehen an einem Strang

© DragonImages / iStock / Thinkstock

Erfolgreiche deutsch-tschechische Konferenzreihe wird fortgesetzt

„Diese wissenschaftliche Veranstaltung belegt einmal mehr den Wert der Konferenzreihe für die FuE-Zusammenarbeit unserer Länder – daher werden wir sie fortsetzen“. Mit diesen Worten zogen Staatssekretär Georg Schütte und sein tschechischer Amtskollege, Vizeminister Pavel Doleček, bereits zu Beginn der Konferenz im Brünner CEITEC-Zentrum eine positive Bilanz. 


> mehr: Erfolgreiche deutsch-tschechische Konferenzreihe wird fortgesetzt.

Aus dem Themenbereich :

Netzwerkrepräsentantinnen bei der Auftraktveranstaltung der BMBF-Kampagne The Future of Work

Auftaktveranstaltung in Berlin © Michael Lüder

BMBF-Kampagne zur Arbeitswelt der Zukunft gestartet

In der ganzen Welt verändern sich Arbeitsplätze durch die Digitalisierung schon jetzt merklich. Chancen und Lösungsansätze für lebenswerte Arbeitswelten der Zukunft bündelten Vertreterinnen und Vertreter der deutschen und internationalen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik gemeinsam beim ersten BMBF-Forum International „The Future of Work“ am 21. und 22. Mai 2019 in Berlin. Gleichzeitig startete die internationale BMBF-Fördermaßnahme „The Future of Work“ in Frankreich, Japan und den USA.


> mehr: BMBF-Kampagne zur Arbeitswelt der Zukunft gestartet.