EU-Drittstaatenkooperation

Das Internationale Büro ist in verschiedenen europäischen forschungspolitischen Koordinationsprojekten engagiert (in den meisten Projekten im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung).

Informationen zu aktuell laufenden EU-Projekten mit Beteiligung des IB finden Sie in der nachfolgenden Liste. Unsere Archive informieren Sie über 2016-2020 sowie  bis 2015 abgeschlossene Projekte.

Aktuelle EU-Projekte:

(in alphabetischer Reihenfolge des Acronyms)

Logo AXIS

Das ERA-NET-Konsortium AXIS (Assessment of Cross[X] – sectoral climate Impacts and pathways for Sustainable transformation) hat sich zum Ziel gesetzt, die Integration verschiedener Forschungsdisziplinen im Zusammenhang mit der Klimawandelforschung zu verbessern.

Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.01.2018-31.12.2022
  • Beteiligte Länder: Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Moldawien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Spanien, Schweden
  • Koordination: DLR (Deutschland)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | ERA-NET Cofund
  • Ansprechpartner: Rolf von Kuhlmann
Logo ENRICH in LAC

ENRICH in LAC (ENRICH in Lateinamerika und der Karibik) wird im Rahmen der H2020 Initiative zur Einrichtung eines globalen Netzwerks europäischer Forschungs- und Innovationszentren betrieben. Die Initiative fungiert dabei als zentrale Anlaufstelle für Akteure in diesem Themenkomplex.

ENRICH in LAC erweitert das regionale Spektrum der Vorgängerinitiative ENRICH in Brazil (2017-2020). Im ersten Jahr liegt der Fokus auf den Zielländern Argentinien, Chile, Kolumbien und Uruguay. Im Anschluss sollen die Projektaktivitäten bis nach Zentralamerika und in die Karibik ausgedehnt werden.

   Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.01.2021-31.12.2023
  • Beteiligte Drittstaaten: Brasilien
  • Koordination: Fraunhofer (Deutschland)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | ENRICH Centres
  • Ansprechpartnerinnen: Anneken Reise und Stephanie Splett-Rudolph
Logo Near US

ENRICH in the USA wird im Rahmen der H2020 Initiative zur Einrichtung eines globalen Netzwerks europäischer Forschungs- und Innovationszentren betrieben. ENRICH in the USA fungiert dabei als zentrale Anlaufstelle für die europäischen Akteure.

Weitere Informationen zu ENRICH in the USA
Aktuelles aus dem Projekt
Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.01.2021-31.12.2023
  • Beteiligte Drittstaaten: USA
  • Koordination: GAC Group (Frankreich)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | ENRICH Centres
  • Ansprechpartnerinnen: Johanna Füllmann und Ilka Wendt
Logo EULAC PerMed

Ziel von EULAC PerMed (Widening EU‐CELAC policy and research cooperation in Personalised Medicine) ist es, eine Anbindung der Region Lateinamerika-Karibik an das Internationale Konsortium für Personalisierte Medizin ICPerMed zu erreichen und Mitglieder aus der Partnerregion zu gewinnen. Durch die Projektaktivitäten wird zu einer weltweiten Einführung von Personalisierter Medizin beigetragen, hier insbesondere in der Region Lateinamerika-Karibik.

Projekt-Website

Logo ResInfra EU-LAC

EU-LAC ResInfa fördert die Vernetzung und Zusammenarbeit von Forschungsinfrastrukturen in Europa und in der Region Lateinamerika-Karibik, anhand von vier Piloten in den Fachgebieten Strukturbiologie, Klimawandel und Biodiversität, Kulturerhalt und Hochleistungsrechnen. Geplant ist die Erstellung von Roadmaps für die Kooperation, die Einrichtung virtueller Forschungsplattformen, sowie die Durchführung von Workshops, summer schools, staff exchange und Online-Kursen.

Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.12.2019 - 31.05.2022
  • Beteiligte Drittstaaten: Argentinien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Kolumbien, Mexico,  Uruguay
  • Koordination: MICINN (Spanien)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | CSA
  • Ansprechpartnerin: Kathrin Megerle
Logo INNOWWIDE

INNOWWIDE zielt darauf ab, über die Entwickung eines neuen und einzigen Förder- und Evaluationssystems hochinnovative europäische KMU an die Spitze der internationalen Märkte zu bringen.

Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.01.2019-31.07.2021
  • Beteiligte Länder: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankriech, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien
  • Koordination: CDTI (Spanien)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | CSA
  • Ansprechpartner: Oliver Rohde
>Logo LEAP4FNSSA

Das Ziel von LEAP4FNSSA ist die Schaffung einer nachhaltigen Struktur oder Plattform für die effiziente und kohärente Umsetzung der in der FNSSA-Roadmap beschriebenen Forschungs- und Innovationspartnerschaft zwischen der AU und der EU.

Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.11.2018-31.10.2022
  • Beteiligte Drittstaaten: Ägypten, Äthiopien, Ghana, Kenia, Nigeria, Senegal, Südafrika, Uganda
  • Koordination: CIRAD (Frankreich)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | CSA
  • Ansprechpartner: Stefan Haffner
Logo LEAP Agri

LEAP Agri trägt zum Aufbau einer gemeinsam finanzierten Innovations- und Forschungspartnerschaft zwischen Afrika und der EU im Breich Ernährungssicherheit und nachhaltige Landwirtschaft bei.

Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.12.2016-30.11.2021
  • Beteiligte Drittstaaten: Ägypten, Algerien, Burkina Faso, Ghana, Kamerun, Kenia, Senegal, Südafrika, Uganda
  • Koordination: ANR (Frankreich)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | ERA-NET Cofund
  • Ansprechpartner: Stefan Haffner und Stefan Wagener
Logo PRIMA

PRIMA (Partnerschaft für Forschung und Innovation im Mittelmeerraum) entwickelt neue Ansätze, um die Verfügbarkeit von Wasser und die nachhaltige Landwirtschaft zu verbessern und so negativen Auswirkungen von Klimawandel, Verstädterung und Bevölkerungswachstum entgegen zu wirken.

Weitere Informationen zu PRIMA
Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.01.2018-31.12.2028
  • Beteiligte Drittstaaten: Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Marokko, Tunesien, Türkei
  • Koordination: PRIMA Stiftung (Spanien)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | Maßnahme nach Art. 185 AEUV
  • Ansprechpartnerin: Birgit Wirsing und Stephan Epe
Sino-EU PerMed

Sino-EU PerMed führt in China eine Kartierung der Landschaft der personalisierten Medizin sowie der Interessengruppen durch und sorgt für den Austausch zwischen Partnern aus China und der EU.

Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.01.2020 - 31.12. 2023
  • Beteiligte Drittstaaten: China
  • Koordination: DLR (Deutschland)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | CSA
  • Ansprechpartnerin: Carolin Lange
Logo STARS

STARS zielt darauf ab, die direkten regulatorischen Auswirkungen der in der medizinischen Forschung erzielten Ergebnisse zu verbessern. 17 europäische Länder sind durch ihre nationalen zuständigen Behörden sowie Vertreter von Wissenschaft und Industrie im Konsortium vertreten.

Projekt-Website

  • Laufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2021
  • Koordination: BfArM (Deutschland)
  • Projekttyp: Horizont 2020 | CSA
  • Ansprechpartner: Wolfgang Ballensiefen