KORANET - Korean Scientific Cooperation Network with the European Research Area

KORANET war ein Netzwerk, das von der Europäischen Kommission mit Mitteln des 7. Forschungsrahmenprogramms seit Januar 2009 für die Dauer von vier Jahren finanziert wurde. Ziel war die Förderung der FuE-Zusammenarbeit Europas mit Korea. Beteiligt waren Forschungs- und Förderorganisationen sowie Ministerien aus 9 europäischen Ländern und Korea.

Logo

 

KORANET zielt darauf ab, die Forschungszusammenarbeit zwischen den Ländern des Europäischen Forschungsraums und Korea zu intensivieren und weiter zu entwickeln. Dieses Ziel soll mit Hilfe verschiedener analytischer Arbeiten (Mappings, Foresight-Studien und anderen Berichten), der Durchführung einer gemeinsamen Förderausschreibung und weiteren gemeinsamen Veranstaltungen (Konferenzen in Europa und Korea, Workshops und Informationstreffen) erreicht werden. Auch die Erstellung einer Projektwebseite, eines regelmäßig erscheinenden Newsletters und einer ausführlichen Datenbank mit Informationen zu relevanten Forschungsinstitutionen und bestehenden F&E-Kooperationen ist geplant.

Partner

Konsortiumspartner des Projekts sind:

Das Steering Committee besteht aus:

Beobachter des Netzwerks sind:

Ziele

Hauptziele von KORANET sind:

  • Verbesserung des Informationsaustauschs und der Zusammenarbeit zwischen den koreanischen und europäischen Forschungsgemeinschaften
  • Austausch von Best Practices hinsichtlich der Planung und Durchführung von FuE-Politiken und internationaler FuE-Zusammenarbeit
  • Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Korea und den europäischen Ländern,
  • Analyse und Weiterentwicklung bestehender Instrumente der Zusammenarbeit,
  • Koordinierung der bilateralen Ansätze von EU-Mitgliedstaaten/assoziierten Staaten und Korea
  • Bestimmung der prioritären Themengebiete zur Kooperation
  • Aufbau eines angemessenen Rahmens für die strategische Kooperation
  • Entwicklung einer Anlaufstelle für koreanische FuE-Interessen
  • Lernen von beendeten und laufenden ERA-NETs (Good Practice)
  • Entwicklung und Durchführung eines Gesamtkonzepts für ein gemeinsames Förderprogramm in einem Themenbereich (basierend auf einem Pilot-Förderprogramm)
  • Erhöhung der koreanischen Teilnahmequote am Forschungsrahmenprogramm

Projektstruktur

KORANET ist in fünf verschiedene Arbeitspakete (work packages oder WP) eingeteilt, deren Bearbeitung sich über die gesamte Laufzeit des Projekts erstreckt und die von jeweils unterschiedlichen KORANET Projektpartnern koordiniert werden:

  • WP 1: Erarbeitung von Analysen, Monitoring- und Reviewaktivitäten (WP leader: National Research Foundation of Korea und British Council)
  • WP 2: Strategieentwicklung und Foresight (WP leader: Zentrum für soziale Innovation)
  • WP 3: Ausarbeitung eines gemeinsamen Förderprogramms durch interessierte Programmverwalter in einem noch festzulegenden thematischen Gebiet (WP leader: Centre National de Recherche Scientifique)
  • WP 4: Gemeinsame Aktivitäten für Forscher und Stakeholder aus dem Wissenschaftsbereich aus der EU und Korea  (z.B. Trainingskurse, Konferenzen, Workshops, etc.) (WP leader: Technical Research Center of Finland)
  • WP 5: Projektorganisation und -management (WP leader: Internationales Büro des BMBF)